Rituals: Im Trubel die Ruhe entdecken

Das Unternehmen kreiert luxuriöse Produkte für die Körperpflege und ein  schönes Zuhause, die den Menschen helfen, innezuhalten und Rituale zu entwickeln.
Das Unternehmen nutzt Jamf Pro für die Verwaltung von 650 MacBooks, 700 iPads, 650 iPhones und 1.500 iPods.
Im Unternehmen weiß man die Stabilität und Sicherheit der cloudbasierten Bereitstellung zu schätzen.
Bei Rituals ist man davon überzeugt, dass durch die Nutzung von Apple Produkten Vorteile bei den Gesamtbetriebskosten (TCO) erzielt werden.
Das Unternehmen nutzt Premium-Services, um den Nutzen seiner Technologieinitiative zu maximieren.
Das Unternehmen nutzt den Jamf Schulungspass zur Unterstützung des eigenen Supportteams.

Die Rituale des Lebens entdecken

Innehalten. Durchatmen. Sich einen Moment Zeit nehmen, um den Tag zu würdigen und die Schönheit in der Umgebung zu erkennen. Das ist nicht einfach. Das Leben ist hektisch, und es ist schwierig, das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben aufrechtzuerhalten. Deshalb entwickelte Rituals ein Sortiment luxuriöser Produkte für die Körperpflege und für ein schönes Zuhause, die die Ruhe und Stärke der alten asiatischen Kultur widerspiegeln. Mit warmen Düften und pflegenden Inhaltsstoffen tragen sie dazu bei, den Alltag in sinnvolle Momente zu verwandeln.

AUFWERTUNG EINER MARKE MIT APPLE

Seit der Gründung von Rituals im Jahr 2000 eröffnete das Unternehmen mehr als 670 Stores in 27 Ländern in aller Welt. Sie alle bieten dem Kunden ein intelligenteres, ruhigeres Einkaufserlebnis. Die Kunden können eine Tasse Tee genießen, während sie Hautpflegeprodukte, Kerzen, Kosmetika, Duschprodukte und vieles mehr einkaufen.

Rituals hat seine Basis erkannt, die auf natürlichem Wohlbefinden gemäß alter Traditionen und Rituale basiert. Gleichzeitig ist man sich im Unternehmen aber auch bewusst, dass man durch die Einbeziehung moderner Technologien in die Unternehmens- und Einzelhandelsumgebungen das Angebot jetzt und in der Zukunft aufwerten könnte. Da kam Apple ins Spiel.

Erfolgreiche Implementierung dank Jamf JumpStart

Joost Van der Zwaan, ICT-Lösungsarchitekt bei Rituals, wusste nicht genau, was er von Jamf erwarten konnte oder wie er eine Umgebung einrichten könnte, die die Bedürfnisse des Unternehmens am besten erfüllt. Für ihn hat der JumpStart entscheidend dazu beigetragen, einen erfolgreichen Start im Unternehmen zu ermöglichen.

Gemeinsam mit Jamf haben wir unsere Wünsche betrachtet. Wir haben beraten, was wir mit unserer Lösung erreichen möchten und was sie in Zukunft leisten muss.

MIGRATION VOM PC ZUM MAC

Im Herbst 2016 startete man bei Rituals die Apple Implementierung mit einem Pilotprojekt in der Unternehmenszentrale, das 20 MacBooks umfasste. Das Feedback zur Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Stabilität der Geräte bestärkte sie darin, weiterzumachen und einen Umstieg vom PC zum Mac im gesamten Unternehmen durchzuführen. Im Laufe des folgenden Jahres wurden bei Rituals im gesamten Unternehmen 650 MacBooks, 700 iPads, 650 iPhones und 1.500 iPods bereitgestellt.

Bei Rituals war man mit der bisherigen MDM-Lösung (Mobile Device Management) unzufrieden - unter anderem, da diese keinen direkten Support für neue Apple Releases bot. Auf der Suche nach einem neuen Tool stoßen sie auf Jamf. „Wir haben uns für Jamf entschieden, da es eine einheitliche Lösung für alle unsere Geräte bietet. Heute verwenden wir in unserem Unternehmen nur noch Apple Geräte“, so Van der Zwaan. „Jamf ist für Rituals die perfekte Lösung, denn mit Jamf sind alle unsere Anforderungen abgedeckt.“

Während des Übergangszeitraumes stiegen alle Rituals Mitarbeiter von einem PC auf ein MacBook oder iPad um. Zudem erhielten sie ein iPhone. Der Umstieg auf eine Apple Umgebung im gesamten Unternehmen war laut Van der Zwaan keine einfache Aufgabe. Doch dank der Einrichtung einer in der Cloud gehosteten Instanz mit Jamf Services konnte man den Mitarbeitern das interne Hardware-Angebot bereitstellen und gleichzeitig eine Basis schaffen, die ein rasches Wachstum unterstützt. „Bei Jamf war man sehr hilfsbereit und bot uns die nötige Unterstützung und Beratung. Außerdem verfolgten wir dieselben Ziele, und Jamf war der Erfolgsfaktor unserer Implementierung. Die Zusammenarbeit war wirklich sehr angenehm.“

EIN OPTIMIERTES KAUFERLEBNIS MITHILFE VON PREMIUMTECHNOLOGIE

Der Erfolg von Rituals beginnt mit den Mac Computern in der Unternehmenszentrale und setzt sich in den weltweiten Stores fort. In jedem Store kommen ein iPad und zwei iPods zum Einsatz.

„Ohne Apple Produkte würde der Store ganz anders aussehen. Es wäre viel aufwändiger für uns, mit mehr Papier zu arbeiten, und es würde mehr Zeit kosten“, so Tessa Antoni, Retail Coordinator bei Rituals. „Die Mitarbeiter können ihre iPads sehr flexibel einsetzen. Sie müssen nicht ständig ins Backoffice gehen. Insgesamt bringen diese Geräte wesentliche Vorteile für alle Beteiligten.“

Um die papierlose Vision des Unternehmens zu unterstützen, nutzen die Mitarbeiter in den Stores die iPads für folgende Zwecke:

  • Interne Schulungen können angeschaut werden, um die Einhaltung der Unternehmensrichtlinien und -verfahren zu gewährleisten
  • Der interne Newsletter kann gelesen werden, um über wichtige Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben
  • Produkte können bestellt werden und zudem ein präzise erfasster Lagerbestand geführt werden

Die iPods tragen durch folgende Faktoren zur Gesamteffizienz der Verkaufsstellen von Rituals bei:

  • Mobile Verkaufsstelle für Kunden, damit sie nicht Schlange stehen müssen, um einen Kauf zu tätigen
  • Kopplung mit dem Skin Analyser, um den Kunden individuelle Hauptpflegeempfehlungen geben zu können
  • Das Scannen von Produkten im Wareneingang vermeidet Lagerbestandsfehler

WACHSEN MIT ZUVERSICHT

In einer Zeit, in der Gesundheit und Wellness immer mehr Aufmerksamkeit eingeräumt wird, ist es nicht verwunderlich, dass die Marke Rituals weltweit weiterhin ein rasantes Wachstum verzeichnet. Laut Dick Schornagel, dem Leiter des Bereichs ICT von Rituals, ist ein angemessener Support der Apple Implementierung im Unternehmen für den Erfolg dieser Expansion entscheidend.

Er äußerte sich wie folgt: „Wir benötigen eine stabile Umgebung und können uns keine Ausfallzeiten leisten, weder in den Verkaufsstellen noch in der Unternehmenszentrale in den Ländern, in denen wir vor Ort keine eigenen Stores besitzen.“

Nico Wartenbergh, Chief Technology Officer von Rituals, kann dieser Meinung nur zustimmen. Die solide Infrastruktur von Jamf und die umfangreichen Möglichkeiten des Produkts für die erfolgreiche Umsetzung der digitalen Strategie des Unternehmens sind laut Wartenbergh entscheidende Faktoren der breitgefächerten Implementierung: „Wir benötigen jederzeit verwertbare Informationen über diese Geräte. Wir müssen jederzeit in der Lage sein, die Geräte bei Bedarf zu löschen, zu aktualisieren und zu installieren, und zwar in jedem Land. Deshalb benötigten wir ein gutes, globales MDM-Tool (Mobile Device Management).“

Mit Jamf Pro kann Rituals die unternehmensweite Apple Implementierung administrieren. Noch wichtiger ist jedoch die Tatsache, dass man bei Rituals jetzt in der Lage ist, die Kunden effektiver und effizienter dabei zu unterstützen, Momente des Glücks zu finden und eigene Rituale zu entwickeln.

Die ersten Kontakte zwischen Rituals und Jamf entstanden 2016. Wir waren auf der Suche nach einer MDM-Lösung, und sowohl Microsoft als auch Apple empfahlen Jamf.
Nico Wartenbergh Chief technology officer, Rituals

Erfahren Sie wie auch Ihr Unternehmen mit Apple erfolgreich sein kan. Testen Sie Jamf Pro kostenlos. Kostenlos testen.