Skip to main content
Jamf Nation, hosted by Jamf, is the largest Apple IT management community in the world. Dialog with your fellow IT professionals, gain insight about Apple device deployments, share best practices and bounce ideas off each other. Join the conversation.

Datenbank-Backups mit der Befehlszeile der Jamf Pro Server Tools verwalten

Überblick

Dieser Artikel beschreibt, wie man mit der Befehlszeile (CLI) der Jamf Pro Server Tools Datenbank-Backups erstellt, wiederherstellt und plant.

Hinweis: Die Datenbank-Backup-Funktion kann nicht mit Jamf Pro Server Tools CLI 1.1.2 oder älter genutzt werden. Wenn Sie über die Befehlszeile ein Backup Ihrer Datenbank erstellen möchten, können Sie die neueste Version herunterladen und verwenden. Installationsanweisungen finden Sie in der Informationsdatenbank im Artikel Befehlszeile der Jamf Pro Server Tools verwenden.

Betroffene Versionen

Die Befehlszeile funktioniert bei Vor-Ort-Installationen von Jamf Pro 10.0.0 und neuer.

Verfahren

Hinweis: Sie müssen die Befehlszeile konfigurieren, bevor Sie diese Aufgaben ausführen können. Anweisungen hierzu finden Sie in der Informationsdatenbank im Artikel Befehlszeile der Jamf Pro Server Tools verwenden.

Backup der Jamf Pro Datenbank erstellen

Sie können ein Backup der Datenbank erstellen, indem Sie den folgenden Befehl eingeben:

jamf-pro database backup

Jamf Pro Datenbank wiederherstellen

Sie können die Datenbank wiederherstellen, indem Sie folgenden Befehl eingeben:

jamf-pro database restore my-backup-file.sql

Hinweis: Ersetzen Sie my-backup-file.sql durch den Pfad zu Ihrer Datenbank-Backup-Datei.

Datenbank-Backups terminieren

  1. Überprüfen Sie, ob die Datenbankverbindung funktioniert, indem Sie den folgenden Befehl eingeben:
    jamf-pro database test-connection
  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein, wobei Sie [name] durch eine eigene Zeitplanbezeichnung und [time_format] durch Uhrzeit- und Datumswerte ersetzen:
    jamf-pro database schedules create --schedule-name [name] --frequency "[time_format]"
    Hinweis: Zeitplanbezeichnungen dürfen nur alphanumerische Zeichen enthalten.

Uhrzeitformate

Sie können die Uhrzeitformate global, Crontab (nur Linux und macOS) oder schtasks (nur Windows) nutzen; siehe Beschreibung unten.

Globale Intervallsyntax

Sie können bei allen Plattformen die folgenden globalen Intervallkennzeichnungen verwenden:

hourly 
daily HH:MM 
weekly DAY HH:MM

Um beispielsweise Datenbank-Backups so zu planen, dass sie wöchentlich sonntags um 12.00 Uhr ausgeführt werden, geben Sie Folgendes ein:

jamf-pro database schedules create --schedule-name [name] --frequency "weekly SUN 12:00"

Crontab-Syntax (nur Linux und macOS)

Crontab umfasst fünf Felder, von denen jedes eine Zahl oder ein Sternchen (*) enthalten muss. Die fünf Felder sind wie folgt definiert:

minute (0 - 59)
| hour (0 - 23)
| | day of month (1 - 31)
| | | month (1 - 12)
| | | | day of week (0 - 6) (Sunday to Saturday)
| | | | |
| | | | |
| | | | |
* * * * *

Geben Sie ein Sternchen (*) ein, damit jeder mögliche Wert für ein Feld inbegriffen ist.

Beispiele:

Mit dem folgenden Befehl wird die Datenbank täglich um 00:01 Uhr gesichert:

jamf-pro database schedules create --schedule-name [name] --frequency "1 0 * * *"

Mit dem folgenden Befehl wird die Datenbank jeden Samstag um 23:45 Uhr gesichert:

jamf-pro database schedules create --schedule-name [name] --frequency "45 23 * * 6"

Schtasks-Syntax (nur Windows)

Schtasks bietet viele Optionen zur Terminierung von Datenbank-Backups. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Webseite:
https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/administration/windows-commands/schtasks

Beispiel:
jamf-pro database schedules create --schedule-name [name] --frequency "/sc weekly /d MON /st 06:05"

Terminierte Datenbank-Backups stoppen

Geben Sie den folgenden Befehl ein:

jamf-pro database schedules remove --schedule-name [name]

Terminierte Datenbank-Backups auflisten

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um eine Liste der terminierten Backups und deren Intervalle anzuzeigen:

jamf-pro database schedules list

Hilfe anfordern

Sie erhalten zusätzliche Nutzungsinformationen über die Befehlszeile, indem Sie den folgenden Befehl eingeben:

jamf-pro help

Bei Verwendung der Kennzeichnung --help bei einem der jamf-pro Unterbefehle werden Informationen zur Nutzung des betreffenden Befehls angezeigt.

Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen finden Sie in der Informationsdatenbank im Artikel Befehlszeile der Jamf Pro Server Tools verwenden.

Like Comment