Jamf Blog
March 13, 2018 Von Daniel Weber

iPad oder Chromebook: Welche Option ist besser für Ihren Geldbeutel?

Wir haben uns mit Diamond Assets zusammengeschlossen, um herauszufinden, ob Chromebooks finanziell tatsächlich besser abschneiden als iPads. Für Schulen mit Chromebooks mag das Ergebnis überraschend sein.

iPad oder Chromebook? Eine Debatte, die mit Mac oder PC, blau oder rot, Star Wars oder Start Trek mithalten kann. Es spielt eigentlich keine Rolle, welche Technologien man für den Bildungsbereich bevorzugt; viel wichtiger ist es, dass die eingesetzten Technologien einen Mehrwert für die Schüler und Lehrkräfte schaffen und preislich im Schulbudget liegen.

Viele wählten aus diesem Grund das Chromebook als Gerät für ihre Schule, da die ersten Kosten attraktiver sind (Chromebook: ca. 249$ | iPad: ca. 294$). Auf kurze Sicht erscheint dies als logische Wahl, insbesondere bei begrenzten Budgets. Es stellt sich jedoch die Frage, wie lange Schulen Technologien gewöhnlich behalten, bevor sie diese gegen Neue eintauschen? Zwei Jahre? Drei Jahre? Vier Jahr? Oder sogar mehr?

Wo die Debatte „iPad vs. Chromebook“ interessant wird
Wir haben uns mit dem Tech-Handelsunternehmen Diamond Assets zusammengeschlossen, um herauszufinden, ob Chromebooks tatsächlich besser abschneiden als iPads. Für Schulen mit Chromebooks mag das Ergebnis überraschend sein.

Wenn man sich nämlich die Restwerte der Geräte anschaut, schneidet das iPad immer besser ab:

Restwert = zwei Jahre

iPad = $145
Chromebook = $10

Restwert = drei Jahre

iPad = $100
Chromebook = $5

Restwert = vier Jahre

iPad = $80
Chromebook = $0

Wir sprechen hier von Geldern, die Schulen in den Kauf neuer Technologien investieren können. Wenn man sich das Gesamtkostenmodell (Total Cost of Ownership = TCO) anschaut – sprich neben den Anschaffungskosten auch fortlaufende Kosten – können Schulen langfristig signifikante Geldsummen über den gesamten Lebenszyklus ihrer Technologien einsparen.

Mit Technologie-Rücklaufunternehmen, die viele Dollar für iPads bezahlen, jedoch wenige bis gar keine für Chromebooks, ist es an der Zeit, dass Schulen ihren Ansatz an Bildungsausgaben überdenken. Die beste Bildungstechnologie bewegt sich auch im Rahmen des Schulbudgets – und wir können dies anhand von Statistiken verdeutlichen.

Der beste Zeitpunkt iPad Geräte einzutauschen
Das richtige Timing ist das A & O und um den maximalen Umsatz aus Ihren iPad Investitionen zu erzielen, gibt es gute und ausgezeichnete Momente, um Ihre Geräte zu verkaufen. Die meisten Schulen erneuern Ihre Technologien im Sommer während der unterrichtsfreien Zeit und wissen dabei nicht, dass sie tausende an Dollar verlieren. Der Markt ist während der Sommerzeit mit Geräten gesättigt, sodass Rücklaufunternehmen weniger bezahlen – ab $25 weniger pro iPad!

Man kann hier eine schnelle, einfache Rechnung durchführen: $25 x Anzahl der einzutauschenden Geräte = kein unberachtlicher Betrag

Um sicherzustellen, dass Sie das maximale aus Ihren Technologien im Bildungsbereich schöpfen können, haben wir ein E-Book für Sie erstellt, das die Themen ‚Kostenersparnis für das iPad gegenüber dem Chromebook’ sowie die Kostenersparnis und andere Vorzüge, die Sie erreichen, wenn Sie Ihren iPad Refresh von Sommer auf Frühling verlegen, genauer analysiert.

Auf folgende Themen können Sie sich freuen:

  • Eine Übersicht des iPad Wiederverkaufswerts pro Monat
  • Schritt für Schritt: erfolgreicher Verkauf alter Geräte sowie Onboarding neuer Geräte
  • Budgetfaktoren, die Ihnen mehr finanziellen Freiraum geben

Jetzt mit dem Sparen beginnen

Photo of Daniel Weber
Jamf
Blog durchsuchen
nach Kategorie:
Jamf Blog abbonieren

Industrietrends, Apple Neuigkeiten und das Neueste von Jamf, direkt in Ihrer Inbox.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihre Informationen sammeln, verwenden, offenlegen, übertragen und speichern, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Datenschutzbestimmungen.