Jamf Blog
Drinking water filter as content filtering
December 29, 2022 Von Haddayr Copley-Woods

So finden Sie die richtige Lösung zum Filtern von Inhalten

Die Filterung von Inhalten ist ein Muss für Schulen. Vielerorts ist es sogar Gesetz. Aber wie finden Sie aus der schwindelerregenden Vielfalt der verfügbaren Inhaltsfilter den richtigen für Ihre Schüler*innen?

Definieren Sie, was wichtig ist

Stellen Sie sicher, dass sich Ihre Lösung auf das konzentriert, was für Sie und Ihre Schule wichtig ist. Ein paar Bereiche, auf die Sie sich konzentrieren sollten:

Sicherheit für Schüler*innen auf allen Geräten, egal wo sie sich befinden

Kann diese Lösung alle Geräte filtern, einschließlich iPad und Mac? Wie sieht es mit BYOD-Geräten und Chromebooks aus?

Vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen gewählte Software wirklich alle Arten von Geräten filtert, egal wo die Schüler*innen sie benutzen. Schüler*innen, die Schulgeräte zu Hause verwenden, benötigen weiterhin Schutz und Verwaltung. Stellen Sie daher sicher, dass Sie ein Produkt wie Jamf School verwenden, das Schüler*innen und Geräte unabhängig vom Standort schützt.

Beteiligung der Eltern

Während einige Eltern die Notwendigkeit einer Filterung in Frage stellen, sind andere sehr besorgt über jegliche Durchlässigkeit. Wenn Eltern die Möglichkeit haben, eine App wie Jamf Parent zu nutzen, um die Filterung zu verstärken und das Wohlergehen ihrer Kinder beim Übergang von der Schule nach Hause zu gewährleisten, und wenn sie klare und detaillierte Berichte über Sicherheits- und Datenschutzbelange erhalten, wie sie von Jamf angeboten werden, kann dies helfen.

Natürlich unter Wahrung des Datenschutzes.

Schutz des Datenschutzes für Schüler*innen

Der Schutz des Datenschutzes der Schüler*innen ist von entscheidender Bedeutung. Jede Software, für die Sie sich entscheiden, sollte bewährte Verfahren und alle Gesetze zum Schutz der Privatsphäre von Schülerinnen und Schülern befolgen, z. B . die Richtlinien des US-Bildungsministeriums , die sich an das Protection of Pupil Privacy Amendmenthalten, den britischen Age Appropriate Design Code oder den neuseeländischen Privacy Act of 2020.

Schutz über die Datenschutzgesetze hinaus

Eine Studie des US-amerikanischen Center for Democracy and Technology aus dem Jahr 2021 ergab, dass 69 % der Eltern sehr besorgt über die Privatsphäre ihrer Kinder in der Schule und im Internet sind, und zahlreiche andere Studien bestätigen dies.

Eine CDT-Studie aus dem Jahr 2022 zeigt, dass eine übermäßige Überwachung besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen wie LGBTQIA-Schüler*innen, Schüler*innen mit geringem Einkommen, Schüler*innen ohne Papiere und farbige Schüler unverhältnismäßig stark überwacht und stärker als andere Schüler*innen psychischen Risiken, Disziplinarmaßnahmen und sogar körperlichen Gefahren ausgesetzt sind.

Daher sollten Sie für diese Schülerinnen und Schüler vielleicht einen Schritt weiter gehen, wie es Jamf Safe Internet getan hat. Unser Ansatz „Vorbeugung statt Kontrolle“ ermöglicht es den Schulen, den Kindern zu helfen, sich im Internet sicher zu bewegen, ohne in ihre Privatsphäre einzudringen.

Verteidigung gegen unbekannte Angreifer*innen

Sicher, die meisten Antivirus-Produkte leisten gute Arbeit beim Blockieren bekannter Viren, Malware und Adware. Doch schädliche Akteur/innen schaffen täglich neue Möglichkeiten für Angriffe auf gefährdete Systeme. Welches System Sie auch immer verwenden, es sollte Verhaltensanalysen, Sandboxing und Echtzeit-Warnmeldungen enthalten, um unbekannte Websites oder neue Malware abzufangen, wie Jamf Protect oder Jamf Threat Defense. Verhaltensanalysen können böswillige Aktionen stoppen, indem sie verstehen, wie Malware und gefährliche Websites bestimmte Aktionen ausführen oder bestimmte Phrasen für Angriffe verwenden.

Teilweise Sperrung von Websites wie YouTube oder Google

YouTube und Google haben sich zu leistungsfähigen Lerninstrumenten entwickelt, können aber auch ein Tor zu ungefilterten Inhalten bieten. Finden Sie eine Sicherheitslösung, die es Ihnen ermöglicht, den Zugriff auf Inhalte genauer zu reglementieren, ohne den Zugriff auf diese Websites vollständig einzuschränken.

Nahtlose Konnektivität mit anderer Software

Eine Filter- und Sicherheitslösung, die nahtlos mit einem MDM-Anbieter*innen zusammenarbeitet und Partnerschaften mit vertrauenswürdigen Anbieter*innen eingehen kann, um nicht nur erstklassige Sicherheit, sondern auch erweiterte Bildungsoptionen zu bieten, bietet Ihnen viel mehr für Ihr Geld.

Ihr*e MDM-Anbieter*in sollte eine einfache Möglichkeit haben, Filter und Datenschutzkontrollen in seine Verwaltung zu integrieren, und die Filter und Datenschutzkontrollen sollten auch gut mit Ihrer MDM-Software zusammenarbeiten. Reibungslosere und stärker automatisierte Schutzmaßnahmen sind sicherer als solche, die nicht gut zusammenarbeiten.

Wir schlagen demütig vor, dass Sie Jamf in Betracht ziehen

Wir haben unsere Anfänge im Bildungsbereich gemacht und die Bedürfnisse von Schüler*innen, Pädagog*innen und Mac Administrator*innen im Auge behalten, als wir unser Angebot erweitert und verbessert haben. Unabhängig davon, ob Sie Jamf Pro oder Jamf School für die Verwaltung Ihrer Schule oder Ihres Schulbezirks verwenden, bieten wir Ihnen ein komplettes System für Sicherheit, Datenschutz und Inhaltsfilterung, das alle oben genannten Punkte abdeckt.

Wir haben das alles über Jahrzehnte hinweg durchdacht. Wir würden uns freuen, mit Ihnen darüber zu chatten, wie wir Ihre Schule unterstützen können.

Testen Sie Jamf Safe Internet mit einer kostenlosen Testversion.

Photo of Haddayr Copley-Woods
Haddayr Copley-Woods
Jamf
Haddayr Copley-Woods is a senior copywriter at Jamf. She writes about tech, specializing in Apple and Jamf with a focus on education, accessibility and security.
Jamf Blog abbonieren

Industrietrends, Apple Neuigkeiten und das Neueste von Jamf, direkt in Ihrer Inbox.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihre Informationen sammeln, verwenden, offenlegen, übertragen und speichern, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Datenschutzbestimmungen.