Jamf Blog
October 19, 2021 Von Jonathan Locast

JNUC 2021 Keynote: Der Plan für das kommende Jahr und darüber hinaus

Erleben Sie neue und effektivere Methoden zur Unterstützung von Apple Benutzern, während Daten geschützt, IT-Workflows optimiert und InfoSec-Sicherheit garantiert wird.

2020 war ein Jahr wie nie zuvor. Auf unserer vorherigen Jamf Nation User Conference (JNUC) stellten wir neue Technologien und Workflows für Kolleginnen und Kollegen, Klassenkameraden, Patienten, Freunde und Familie vor. Heute wissen wir, dass die daraus gelernten Lektionen weiterhin beeinflussen, wie wir arbeiten, wie wir ausbilden und unterrichten und Pflegedienste anbieten, ob persönlich oder aus der Ferne. Und das ist gut so.

Das war das zugrunde liegende Thema der heutigen JNUC Keynote, bei der Jamf und viele besondere Gäste wie Google, Scrive und Red Canary neue und innovative Methoden zur Vernetzung der richtigen Mitarbeiter und Geräte mit Arbeitsressourcen, den Schutz von Menschen, Geräten und Organisationen vor Bedrohungen und das Empowerment von Einzelpersonen mit Apple Geräten erörterten.

Und all das auf eine Weise, bei der die Unternehmenssicherheit gewährleistet wird, die verbraucherfreundlich ist und weiterhin Datenschutz bietet. Bevor in der Keynote die Funktionen und Workflows genauer besprochen wurden, stellten wir die Verbesserungen vor, mit denen die Apple IT-Community informiert und vernetzt bleibt, Jamf Nation.

Jamf Nation: die engste Community in der High-Tech-Branche

Sie haben in den vergangenen Monaten möglicherweise erhebliche Änderungen bei Jamf Nation bemerkt. Neben einem neuen Look bietet Jamf Nation jetzt Diskussionen zu jedem Produkt an, mit Hubs für Branchen und Unter-Communities, über die Sie sich mit regionalen Mitgliedern vernetzen können. In Bezug auf Verbesserungsvorschläge können Sie jetzt sehen, in welcher Phase sich Ihr Verbesserungsvorschlag befindet. Wir wissen, dass Sie um diese Transparenz gebeten haben.

Damit Jamf Kunden noch einfacher auf alles zugreifen können, bieten die Anmeldedaten für Jamf Nation auch Single Sign-On (SSO) für Ihren Jamf Account. Das heißt, Sie sind mit allen Ihren Ressourcen verbunden, einschließlich vollständige Account-Übersicht, abonnierte Produkte, Zugriff auf weltweit beliebte Schulungskurse und natürlich verbesserte Interaktion mit dem technischen Support. Wenn Sie nicht mit Jamf Account auf Produkte zugreifen, können Sie das Entwickler-Portal besuchen, in dem Ressourcen und Dokumentation zur Erstellung und Erweiterung Ihrer Jamf Lösungen bereitgestellt werden, sowie den wachsenden Jamf Marketplace mit mehr als 250 Integrationen nutzen.

Sichere Verbindung mithilfe von Authentifizierung und Zugriff

Nach der Feier der Jamf Nation Community richteten wir unsere Aufmerksamkeit darauf, wie Benutzer die ersten Schritte machen und ihre Geräte produktiv verwenden können. Derzeit nutzen mehr als 3.500 Organisationen Jamf Connect, um Menschen dabei zu helfen, sich mit mehr als einer Million Geräte zu verbinden. In diesem Jahr haben wir die Messlatte sowohl hinsichtlich Sicherheit als auch Einfachheit höher gelegt, indem wir jetzt passwortlose mehrstufige Authentifizierung für Ihren Mac über Ihr iPhone bieten. Sie kennen das unter dem Namen Jamf Unlock, eine verbraucherfreundliche Lösung zur Verbesserung der Unternehmenssicherheit. Benutzer müssen lediglich einen Blick auf ihr iPhone werfen.

Nach der Authentifizierung ist es Zeit für den sicheren Zugriff. Schließlich sollte die Authentifizierung allein nicht den Unternehmenszugang regeln. Was ist, wenn das Gerät des Benutzers nicht mehr konform ist und ein Phishing-Angriff festgestellt wurde? In diesen Fällen muss der Zugriff in Sekundenschnelle blockiert werden. Der Zugriff auf Unternehmensressourcen muss stets bestimmten Bedingungen unterliegen. Wenn der Zugriff gewährt wird, muss die Verbindung schnell, einfach und verschlüsselt sein. In der Vergangenheit wurde für den Schutz von Mobilverbindungen in der Regel ein Virtual Private Network (VPN) verwendet. Jetzt gibt es eine bessere Möglichkeit. Das nennt sich Zero Trust Network Access und wird vom neuen Jamf Private Access geboten.

Wenn Benutzer ihr Gerät abholen und eine App verwenden, stellt Jamf Private Access sofort einen Microtunnel her, in dem die gesamte Kommunikation mit den Servern verschlüsselt wird. Die Sicherheit wird durch risikobewusste Richtlinien weiter verbessert, mit denen verhindert wird, dass kompromittierte Benutzer und Geräte Zugriff auf die jweilige Anwendung erhalten oder beibehalten. Im Gegensatz zu den meisten VPNs verwenden Ihre personenbezogenen Daten diese Microtunnels nicht. Das intelligente Split-Tunneling von Jamf sorgt dafür, dass Unternehmensverbindungen geschützt bleiben, während gleichzeitig Nicht-Unternehmensanwendungen direkt ins Internet geleitet werden können.

Jamf Private Access ist für macOS, iOS und iPadOS sowie Windows und Android Geräte verfügbar. Sie haben das richtig gelesen. Jamf Private Access ist nicht auf Apple beschränkt, aber für Apple optimiert, insbesondere hinsichtlich der Aufrechterhaltung des Datenschutzes.

In Kombination mit iCloud+ Private, das in den Apple Betriebssystemen iOS 15 und macOS Monterey eingeführt wird, haben Apple und Jamf Lösungen eingeführt, die einen sicheren Zugriff auf Unternehmensanwendungen ermöglichen und den privaten Datenschutz aufrechterhalten.

Better Together: Google + Jamf

In früheren JNUCs haben Sie gehört, wie Jamf intensiv mit Microsoft zusammenarbeitet, um das Zero-Trust-Sicherheitsmodell von Microsoft (auch als bedingter Zugriff bekannt) zu integrieren. Aber nicht alle Organisationen verwenden Microsoft. Parisa Tabriz, Head of Product, Design and Engineering für Google Chrome, war hier, um die neue Partnerschaft von Jamf mit Google Chrome bekanntzugeben.

Sehen Sie sich das Video an, um über die spannenden Dinge zu erfahren, an denen Jamf und Google gemeinsam arbeiten, und eine Tour der GoogleBeyond Corp Enterprise-Integration zu erhalten.

Wir freuen uns, dass Google diese wichtige Herausforderung mit Jamf gemeinsam annimmt, und sind stolz darauf, dass die Google BeyondCorp Enterprise-Integration später in diesem Jahr verfügbar sein wird.

Sicherheit und Datenschutz

Unsere Aufgabe ist es, uns mit der Strategie von Apple auszurichten und diese zu antizipieren, damit wir bereit sind, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Seit der Einführung vor knapp zwei hat Jamf Protect mehr als 1500 Organisationen beim Schutz ihrer Mac Geräte geholfen. Immer mehr Unternehmen wenden sich an Jamf und eine Apple spezifische Lösung, um alle ihre Apple Geräte besser zu schützen. Mitarbeiter stark regulierter Organisationen haben um eine Compliance- und Auditing-Lösung für macOS gebeten, die nicht auf Cloud-Infrastruktur basiert. Die Antwort: Compliance Reporter.

Compliance Reporter

Compliance Reporter lässt sich mit Ihren SIEM-Tools integrieren, um leicht zugängliche und verständliche Dashboards anzuzeigen und darin Berichte zu erstellen. Während wir weiter in diese Compliance-Funktionen investieren, ist klar, dass Jamf Protect eine umfassende, speziell für diese Zwecke entwickelte Sicherheitslösung ist.

Jamf Threat Defense

Aber Macs sind nicht die einzigen Apple Geräte, die wir für Sie schützen müssen. Wie sieht es mit Jamf Protect für iOS aus? Wir stellen vor: Jamf Threat Defense. Jamf Threat Defense bietet fortschrittenes maschinelles Lernen, um bekannte und unbekannte Bedrohungen zu identifizieren und zu verhindern, blockiert Zero-Day-Exploits, bevor Geräte davon betroffen sind, bietet Echtzeit-Erkenntnisse, damit Sie Maßnahmen ergreifen können, und sorgt für Online-Datenschatz auf iOS und Android Geräten. Darüber hinaus steht dieses gleiche Schutzniveau derzeit mit Jamf Private Access für macOS zur Verfügung.

Sie können aber noch einen Schritt weiter gehen. Während Jamf all diese qualitativ hochwertigen Daten bereitstellt, wünschten sich viele Unterstützung mit dem Verständnis, der Interpretation von sowie der Reaktion auf potenzielle Sicherheitsbedrohungen. Aus diesem Grund sind wir so erfreut, unsere Partnerschaft mit Red Canary und Red Canary CEO Brian Beyer ankündigen zu dürfen. Brian Beyer und Dean Hager, CEO von Jamf, unterhielten sich darüber, was dieses interessante neue Angebot für Organisationen weltweit bedeutet.

Empowerment durch Geräte- und App-Verwaltung

Jamf hilft Benutzern mit neuen Verbesserungen, Funktionen und Partnerschaften, ihre Organisation zu schützen und Workflows zu verbessern, und verbindet die richtigen Mitarbeiter auf sichere Weise mit den von ihnen benötigten Unternehmensressourcen. Es geht dabei darum, wie wir diese Tools nutzen, um Benutzer mit der legendären Apple Erfahrung unterstützen zu können. Das was Thema des letzten Teils der Eröffnungs-Keynote-Rede.

Schüler, Studierende und Lehrkräfte

Wir bei Jamf sind stolz darauf, signifikante Innovationen anzubieten, die Schulen dabei helfen, überall dort eine Lernumgebung bereitzustellen, wo Schüler ihre Geräte mit hinnehmen, und nicht nur im Klassenzimmer. Eine derartige Lösung ist die Jamf Assessment App, die eine einfache Methode für die dezentrale Durchführung webbasierter Prüfungen darstellt. Wir freuen uns, ankündigen zu dürfen, dass wir diesen Remote-Prüfungs-Workflow auf unsere Jamf Teacher App in Jamf School ausgeweitet haben.

Darüber hinaus haben die Klassenzimmer-Verwaltungsfunktionen von Jamf Teacher von iOS und iPadOS Geräten auch auf macOS ausgeweitet, sodass Lehrkräfte ein Klassenzimmer über alle von der Schule zur Verfügung gestellten Apple Geräte für das ganze Apple Ökosystem verwalten können. Technologie ohne die richtige Schulung führt aber zu einer mangelhaften Akzeptanz und dazu, dass das Potenzial nicht ganz genutzt wird. Deswegen hat Jamf eine brandneue Schulungsplattform veröffentlicht, Jamf Educator.

Jamf Educator verstärkt unser kontinuierliches Commitment zum Erfolg von Schülern, indem Lehrkräfte eine zweckorientiert entwickelte Plattform erhalten, um die Grundlagen des Unterrichtsmanagements mit Jamf und Apple Technologien zu erlernen.

IT-Administratoren

Während es unsere Mission ist, IT-Administratoren das Leben zu erleichtern, ist es unsere Leidenschaft, Ihren Benutzern das Leben einfacher zu machen. Das gilt für alle IT-Administratoren, die ein oder mehrere Produkte aus dem Jamf Portfolio nutzen. Deshalb wird Jamf Now demnächst Vorschauversionen der Kernfunktionen von Jamf Protect und Jamf Connect enthalten.

Für unsere Jamf Pro Benutzer findet gerade ein Umdesign und eine Verbesserung des iOS Self Service statt einschließlich einer anpassbaren Landing-Page mit kuratierten Kategorien, mit der IT-Administratoren Inhalte auf Wunsch anzeigen oder ausblenden können und die Navigation zwischen Kategorien und Inhalten nahtlos erfolgt. Bedienungshilfen sind auch ein wichtiger Fokuspunkt einschließlich VoiceOver, dynamische Textsteuerelemente und Unterstützung für den hellen und dunklen Modus.


Apropos iOS Verbesserungen wurde in der Keynote-Rede Single Login für unsere iOS Benutzer hervorgehoben. Mit Single Login, das jetzt verfügbar ist, können Benutzer mit gemeinsam verwendeten iOS Geräten eine nahtlose Apple Erfahrung genießen, wie das bei Ihren persönlichen Geräten der Fall ist. Gleichzeitig werden Verwaltung, Sicherheit und Geräteübergaben verbessert.

Um Administratoren und Endbenutzern eine optimale Erfahrung zu bieten, hat Jamf schließlich ein Drittanbieter-Bildschirmfreigabe-Framework geschaffen und mit TeamViewer zusammenarbeitet, um deren Plattform in Jamf Pro zu integrieren. Durch die Kombination von Jamf Pro und TeamViewer können Administratoren sich für das Fernüberwachungs-Tool ihrer Wahl entscheiden und es direkt in Jamf Pro verwenden.

App lifecyle management

Apps sind weiterhin das Fundament der Endbenutzererfahrung und bilden mit jedem Schritt der Benutzer-Journey Schnittpunkte. Wie beim Start des M1 Mac eröffnete Apple Kunden einen völlig neuen Weg, um App-Inhalte in großen Volumen zu erfahren. Deshalb unterstützt Jamf Pro jetzt iOS App Store Apps im Mac App Store Katalog, sodass IT-Administratoren unterstützte iOS Apps auf M1 Mac Geräten bereitstellen können.

Auf der JNUC im vergangenen Jahr unterstützte Jamf 80 Softwaretitel. In nur einem Jahr stellen wir jetzt über 800 Drittanbieter-Anwendungstitel im Jamf App-Katalog bereit, viel mehr als jeder andere Lösungsanbieter weltweit. Mit dem kürzlich veröffentlichten Title Editor kann ein Administrator seine eigenen Softwaretitel für die Nutzung mit Jamf Patch Management erstellen und pflegen.

Wir wissen schon: Ein großer Teil des App Lifecycle Managements findet in der Pflege- und Aktualisierungsphase statt. Deshalb haben viele Kunden nach einem verbesserten Patch-Workflow gefragt, der die Einfachheit des Mac App Store widerspiegelt. Wir stellen vor: App-Installer, die später in diesem Jahr erscheinen werden. Mit App-Installern gehören viele der mühsamen Aufgaben der Beschaffung, Bereitstellung und Pflege von Titeln, die nicht aus dem Mac App Store stammen, der Vergangenheit an.

BYOD

Zum Schluss noch einige Worte zu Bring Your Own Device (BYOD)-Programmen, die schon immer ein tolles Konzept waren, aber in der Praxis nicht immer so toll funktionierten. Mitarbeiter stellen die Hardware bereit, Organisationen den Zugang. Aber viel zu oft werden Geräte zu sehr verwaltet oder der Mitarbeiter wird nicht ausreichend bedient.

Die BYOD-Ideallösung ist Apple Benutzerregistrierung mit Jamf. Benutzerregistrierung trennt Benutzer- von Arbeitsdaten und bietet der IT-Abteilung den richtigen Grad an Zugriff auf das Gerät, wobei ihr aber nicht zu viel Kontrolle gewährt wird. Kombinieren Sie diese Verwaltung mit Jamf Self Service. Mitarbeiter mit benutzerregistrierten Geräten können dann sowohl persönlichen Datenschutz als auch Unternehmenszugriff erwarten. Dazu wendet Jamf die neue Apple Diensterkennungs-Funktion an.

Durch die Verwendung der Apple Diensterkennung bietet Jamf der IT-Abteilung die Möglichkeit, BYOD-Benutzern Zugriff auf Unternehmensressourcen zu gewähren, ohne das Gerät berühren oder einen Registrierungs-Link senden zu müssen, wobei gleichzeitig die Sicherheit gewahrt bleibt. Wir wissen, dass die BYOD-Implementierung auf diese Weise anders ist als in der Vergangenheit. Jamf ist aber der festen Überzeugung, dass Benutzerregistrierung mit Diensterkennung, Jamf Self Service und Private Access die Zukunft der BYOD-Anwendung von Apple Geräten darstellt. Wir möchten Ihnen daher die Gelegenheit bieten, dies auszuprobieren.

Für den Rest des Jahres 2021 wird Jamf keine Gebühren für alle neu für Jamf Pro benutzerregistrierten BYO-Geräte berechnen. Wir möchten, dass Sie dies frei erkunden und damit experimentieren können.

Die Keynote war vollgestopft mit Informationen, neuen Funktionen, kommenden Versionen und einem Ausblick darauf, wohin Jamf und Apple sich gemeinsam bewegen, um Ihre legendäre Apple Experience weiter zu verbessern. Auf der ganzen JNUC gibt es viele Sitzungen, die alles hier heute angesprochene ausgiebiger behandeln. Und die JNUC-Sitzungen stehen auch nach dieser Woche auf Abruf zur Verfügung. Falls Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das weiterhin tun, und die Teilnahme ist völlig kostenlos.

Wir hoffen, Sie haben diese Woche viel Spaß und lernen bei jeder Sitzung, an der Sie Teilnehmen, etwas dazu. Wir können zwar weiterhin per Distanzunterricht lernen, aber Präsenz macht doch mehr Spaß. Nächstes Jahr wollen wir daher in San Diego zusammenkommen!

Die Registrierungsinformationen werden demnächst verschickt.

Photo of Jonathan Locast
Jonathan Locast
Jamf
A Jamf and Apple expert writing in SMB and Enterprise spaces for every aspect of the Jamf portfolio.
Jamf Blog abbonieren

Industrietrends, Apple Neuigkeiten und das Neueste von Jamf, direkt in Ihrer Inbox.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihre Informationen sammeln, verwenden, offenlegen, übertragen und speichern, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Datenschutzbestimmungen.