Jamf Threat Defense | Mobile Threat Defense Schützen Sie Ihre Benutzer, Geräte und Unternehmensdaten vor Cyberbedrohungen.

Mobile Endgerätesicherheit für Apple

Das Wachstum von Apple erfordert einen erweiterten Bedrohungsschutz.

Apple entwickelt eine der sichersten nativen Plattformen auf dem Markt. Allerdings macht das rasante Wachstum von Apple in Unternehmen Apple zu einem immer attraktiveren Ziel für entschlossene Angreifer.

Jamf Threat Defense und die Leistung der gesamten Plattform

Jamf Threat Defense bietet zusammen mit Jamf Protect eine vollständige speziell entwickelte Lösung, um Apple Nutzer vor bösartigen Absichten zu schützen. Diese Lösung bietet umfassende Sicherheit für mobile Endgeräte bei minimaler Beeinträchtigung der Endbenutzererfahrung.

Jamf Threat Defense schützt iOS Endgeräte durch Erkennung mobiler Bedrohungen und Zero-Day-Phishing-Prävention vor Angriffen. Jamf Protect deckt Ihren Bedarf an Compliance und Virenschutz für Mac Endgeräte, indem es macOS Malware verhindert und Mac spezifische Bedrohungen erkennt und beseitigt.

Warum Mobile Threat Defense?

Fortgeschrittenes maschinelles Lernen — Fortgeschrittenes maschinelles Lernen und Threat Intelligence Engine MI:RIAM. identifiziert und verhindert neuartige Bedrohungen.

Netzwerkschutz — Blockieren Sie Zero-Day-Bedrohungen wie Phishing und schädliche Domains in Echtzeit — bevor Ihre Geräte betroffen sind.

Erkenntnisse in Echtzeit — Erhalten Sie Echtzeit-Erkenntnisse über Risiken und konfigurieren Sie automatisierte Richtlinienaktionen, um sie über das intuitive Managementportal zu mindern.

Unübertroffene Integrationen — Maximieren Sie Ihre Sicherheitsinvestitionen und nutzen Sie die Jamf Risk API sowie unsere UEM- und SIEM-Partnerschaften.

Benutzerdatenschutz — Sorgen Sie durch Verschlüsselung und Schutz vor Phishing nach personenbezogenen Daten für Online-Datenschutz. Gewährleisten Sie die Einhaltung regulatorischer Vorschriften mit erweiterten Datenschutzfunktionen.

Jedes Gerät — Sichern Sie alle Geräte, unabhängig davon, ob die Mitarbeiter ihre eigenen Geräte mitbringen (BYOD) oder firmeneigene Technik verwenden.