Zero-Touch Deployment

Geräte aus der Verpackung sofort produktiv nutzen.

Wrapped Apple devices receiving deployment from the cloud.

Automatisieren Sie die Geräteregistrierung und Bereitstellung für Benutzer

Die Implementierung einer Zero-Touch Deployment Strategie heißt, Apple Hardware erfolgreich bereitzustellen. Mac, iPad, iPhone und Apple TV können bereitgestellt werden, ohne dass die IT-Abteilung auch nur ein Gerät berühren muss

Das war noch nie so wichtig wie jetzt. Angesichts der Digitalisierung und Modernisierung von deutschen Unternehmen, mit der hybride, fernarbeitende und globale Belegschaften entstehen, ist Zero-Touch Deployment (Apple bereitstellen, Apple device setup) kein Extra mehr, sondern eine geschäftskritische Funktion. Jamf lässt sich nahtlos in Apple Business Manager und Apple School Manager integrieren, um Apple Geräte automatisch für die Benutzer direkt bereitzustellen — inklusive aller Einstellungen, Sicherheitskontrolle, Apps und Bücher. Das Apple Geräte Setup (Deploy Apple, Apple Bereitstellungsprogramm) war noch nie so einfach.

Automatisierte Gerätebereitstellung

Um mit der Zero-Touch Deployment loszulegen, müssen Sie drei Dinge tun:

  1. **Vorbereitung** durch Konfiguration der Registrierungsprozesse mit Ihrem Mobile Device Managementsystem (MDM) und Apple Business Manager oder Apple School Manager.
  2. **Apple Hardware kaufen** und Geräte und Nutzer entsprechend an Identitätsdaten zuweisen.
  3. **Bereitstellung** der Apple Hardware noch in der Originalverpackung direkt für die Benutzer, sodass Geräte sich nach dem Auspacken und Einschalten automatisch in Ihrem MDM-System registriert. Der Benutzer hat alles, was er braucht, um produktiv zu sein. Apps und Bücher können auch direkt für die Benutzer angefordert, gekauft und bereitgestellt werden. 
A user connected to a Mac computer and the cloud.

BYOD Benutzeranmeldung

Geräte aus dem Privatbesitz können über die Benutzerregistrierung angemeldet werden, die der Sicherung der Unternehmensdaten dient und gleichzeitig die Datenschutzrechte der Benutzer wahrt. Bei der Benutzerregistrierung werden private und firmeneigene Daten getrennt gehalten, indem die persönliche Apple ID mit den privaten Daten in Verbindung steht, während die Managed Apple ID nur für Unternehmensdaten gilt. So wird eine eingeschränkte Geräteverwaltung über einen Konfigurationssatz möglich, der mit dem Benutzer und nicht mit dem gesamten Gerät verknüpft ist. 

An account is provisioned on Mac, iPad and iPhone.

Account-Bereitstellung mit Cloud Identity 

Versehen Sie Geräte mit geschäftskritischen Apps, die für die Produktivität erforderlich sind und ausschließlich auf den Cloud-Anmeldedaten eines Mitarbeiters basieren. Benutzer genießen beim Zugriff auf ihr Gerät mit passwortfreier Authentifizierung und beim Zugriff auf ihre Apps mit einem einzelnen Passwort ein nahtloses Erlebnis. Dieses Passwort wird bis auf die lokale Account-Ebene synchronisiert, selbst wenn es geändert wird, damit Mitarbeiter sich ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Und da die Multi-Faktor-Authentifizierung für jede Anmeldung aktiviert ist, wissen Sie immer, dass die richtige Person auf das Gerät und die Ressourcen zugreift.

White Paper

Mehr Sicherheit auf dem Mac mit Cloud Identity

Erfahren Sie, wie Cloud Identity Macs sicherer macht und entdecken Sie die wichtige Rolle von Jamf Connect, um den Prozess zu erleichtern.