Jamf Private Access | Zero Trust Network Access | ZTNA Apple nativer Fernzugriff für modernes hybrides Arbeiten

Verbinden Sie Benutzer mit den benötigten Anwendungen und Daten.

Gewährleisten Sie den Schutz von Benutzern, Geräten und Daten.

Unternehmen müssen einen sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten von überall aus gewährleisten können.

Stellen Sie sicher, dass die richtigen Benutzer die richtigen, konformen Geräte verwenden und nur auf autorisierte Ressourcen zugreifen.

Egal wo sie sich befinden oder welches Gerät sie benutzen, stellen Benutzer nur noch selten eine Verbindung innerhalb eines herkömmlichen Netzwerks her. Dabei stehen Mobilgeräte, die sich frei zwischen den Netzen bewegen, vor besonderen Herausforderungen, wenn sie sich ständig wieder mit bestehenden VPNs verbinden.

Jamf Private Access bietet einen speziell entwickelten Fernzugriff, der die Vorteile der nativen Apple Technologien nutzt. Wir sorgen für ständig verfügbare Verbindungen mit geringer Latenz, die Ihre Benutzer den ganzen Tag über begleiten. Und Jamf Private Access schützt die Privatsphäre der Endbenutzer, was bedeutet, dass die Mitarbeiter keine Kompromisse in Bezug auf die Sicherheit eingehen müssen.

Private Access und die Leistung der Plattform

Ein moderner Zero Trust-Netzwerkzugriff (ZTNA) ersetzt herkömmliches VPN und Conditional Access-Workflows

Die Bereitstellung von immer mehr VPN-Hardware, die Verwaltung von Zertifikaten und die Konfiguration von IP-Adressen entfallen da immer mehr Benutzer außerhalb der traditionellen Büroumgebung arbeiten.

Jamf Private Access und Jamf Connect integrieren mit Cloud Identity-Anbietern, um einen sicheren Zugriff auf Geräte und Unternehmensressourcen zu gewährleisten.

Warum Private Access?

Identitätszentriertes Sicherheitsmodell — Nur autorisierte Benutzer können sich mit Unternehmensanwendungen verbinden und von der konsistenten Richtliniendurchsetzung für alle Rechenzentren, Clouds und SaaS-Anwendungen profitieren.

Anwendungsbasierte Microtunnel — Verbinden Sie Benutzer nur mit Anwendungen, für die sie eine Zugriffsberechtigung haben. Microtunnels setzen den Zugang nach dem Least-Privilege-Prinzip durch und verhindern laterale Netzwerkbewegung (was häufig ein Einfallstor für Sicherheitsverstöße darstellt.)

Moderne Cloud-Infrastruktur — Keine zu verwaltende Hardware, keine Support-Verträge zur Erneuerung und keine komplexe Software zur Konfiguration. Benutzer benötigen nicht einmal administrative Berechtigungen, um sicheren Zugriff zu ermöglichen.

Integration in Ihre Identitätsdienste — Ermöglichen Sie die Benutzerauthentifizierung durch Single Sign-On (SSO), wodurch die Verwaltung von Zertifikaten überflüssig wird.

Risikobewusste Zugriffsrichtlinien — Verbessern Sie die Sicherheit, indem Sie den Zugriff von Benutzern und Geräten verhindern, die möglicherweise gefährdet sind.

Einheitliche Zugriffsrichtlinie — Umfasst alle Hosting-Standorte (vor Ort, Private und Public Clouds sowie SaaS-Anwendungen), alle modernen Betriebssysteme und alle Management-Paradigmen.

Schnelle und effiziente Konnektivität — Unbehinderter Zugriff auf Unternehmens-Apps – ohne Beeinträchtigung der Akkulaufzeit: Jamf arbeitet unauffällig im Hintergrund, ohne die Benutzererfahrung zu beeinträchtigen.

Intelligentes Split-Tunneling — Stellen Sie sicher, dass Unternehmensverbindungen gesichert sind, und ermöglichen Sie gleichzeitig, dass nicht-geschäftliche Anwendungen direkt ins Internet geleitet werden. So bleibt die Privatsphäre der Endbenutzer gewahrt und die Netzwerkinfrastruktur wird optimiert.

Leichtgewichtige Anwendung — Richten Sie Tunnel automatisch ein, wenn Anwendungen eine Verbindung herstellen müssen. Bei Unterbrechungen können Sie die Verbindung nahtlos wieder aufbauen.

Machen Sie ZTNA zu einer Realität.

Beginnen Sie mit dem Fernzugriff, damit Benutzer überall arbeiten können. Dann steigern Sie die Sicherheit in Ihrem eigenen Tempo.

Erstellen Sie detaillierte Zugriffsrichtlinien, um sicherzustellen, dass nur geschützte Geräte auf Unternehmensanwendungen und -daten zugreifen können. Noch leistungsfähiger ist die Möglichkeit, Zugriffsrichtlinien für einzelne Vor-Ort- oder SaaS-Anwendungen zu erstellen.

Sie können sicherstellen, dass nur vertrauenswürdige Benutzer auf sicheren Geräten auf die spezifischen Apps zugreifen, die sie für die Arbeit benötigen. Das ist nicht nur eine bessere Benutzererfahrung, sondern auch eine sicherere Lösung für Unternehmen.