Überspringen und zu den Hauptinhalten

Ein überzeugender ROI mithilfe von vereinfachtem IT-Management

Der Return on Investment (ROI), bzw. die Kapitalrendite, ist eine Schlüsselkennzahl, wenn bestimmt werden soll, ob eine Investition lohnenswert ist.

Gerne möchten wir Sie dabei unterstützen, eine durchdachte Entscheidung in Bezug auf die Investition für Ihr Apple Gerätemanagement zu treffen. Deshalb möchten wir Ihnen einen transparenten Überblick geben, welchen ROI Sie mit Jamf Pro erwarten können.

Hobson & Company (H&C), ein führendes Forschungsunternehmen, das sich auf Studien zu Gesamtbetriebskosten (TCO) und Kapitalrendite (ROI) konzentriert, führte eine unabhängige Studie durch, bei der 15 ausführliche Befragungen von Jamf Kunden durchgeführt wurden. Dabei wurde festgestellt, dass eine bewährte Verwaltungslösung für Apple Geräte großen wie auch kleineren Unternehmen schnell eine überzeugende Kapitalrendite bietet.

Drei Hauptbereiche wurden identifiziert:

  1. Vereinfachtes IT-Management
  2. Verbesserte Erfahrung für den Endbenutzer
  3. Reduzierung von Risiken

Im ersten Teil unserer dreiteiligen Blog Serie möchten wir aufzeigen, inwiefern Jamf Pro das IT-Management vereinfacht.

Zeitreduzierung bei der Provisionierung von Geräten

Die Bereitstellung umfasst nicht nur den Kauf und Empfang von Geräten, sondern auch die Sicherung und Konfiguration benutzerspezifischer Einstellungen. Dies ist ein hochpräziser, manueller Prozess für IT-Administratoren, der bei Betriebssystem-Upgrades noch zeitaufwendiger ist. Das Zero-Touch Deployment von Jamf Pro wird durch die tiefe Integration mit dem Apple Business Manager ermöglicht, sodass IT-Administratoren neue Geräte automatisch ohne praktische Unterstützung durch die IT-Abteilung registrieren und konfigurieren und mit Endbenutzern in Originalverpackung teilen können.

Die befragten Kunden berichteten von einer Zeitreduzierung von 80% bei der Provisionierung von Geräten.

Zeitreduzierung bei der Verwaltung von Apps

Die zentralisierten Features zur Software-Distribution von Jamf Pro automatisieren das App-Management. Sie ermöglichen IT-Administratoren auf einfachem Wege gewöhnliche und/oder benutzerdefinierte Software-Pakete und Workflows zu planen und an die Workstations der Endbenutzer zu verteilen. So wird sichergestellt, dass die korrekte Software und die richtigen Apps auf jedem einzelnen Gerät installiert sind.

In Bezug auf Patch-Management können IT-Administratoren zwischen zwei Optionen wählen. Entweder verwenden sie den einzigartigen Patch-Management-Service von Jamf Pro, der das Patch-Management automatisiert, indem er die gängigsten App-Software-Patches überwacht und die Updates von einem zentralen Server aus verwaltet. Oder sie übertragen die Patches mit Jamf Self Service direkt auf die Geräte.

Die befragten Kunden berichteten über eine Zeiteinsparung von 90% bei der Verwaltung von Apps.

Reduzierung eingehender Helpdesk-Tickets

Bei technischen Problemen suchen die meisten Endbenutzer direkt Kontakt zur IT-Abteilung, indem Sie ein neues IT-Ticket über den Helpdesk öffnen. Mithilfe der Jamf Self Service App können viele gewöhnliche Anfragen, die auf traditionellem Wege über den Helpdesk eingehen, automatisiert werden. Auf diese Weise können die Endbenutzer befähigt werden, technische Probleme schnell und effizient selbstständig zu lösen.

Die befragten Kunden konnten eine Reduzierung der eingehenden Helpdesk-Tickets von 15% vermerken.

Sofern Sie mehr darüber erfahren möchten, welchen ROI Sie mithilfe von Jamf Pro erzielen können, laden Sie jetzt den vollständigen Bericht „Steigerung des ROI: Argumente für eine bewährte Verwaltungslösung für Apple Geräte“ von Hobson & Company herunter.

Oder testen Sie direkt unseren ROI-Rechner, um genau zu erkennen, welche individuellen Einsparungen Sie in Bezug auf Kosten, Zeit und Ressourcen mit Jamf Pro erwarten können. Bitte beachten Sie, dass der Rechner derzeit nur auf Englisch verfügbar ist.