Überspringen und zu den Hauptinhalten

Jamf Pro Version 10.6: Was ist neu?

Jamf Pro 10.6 bringt neue Features sowie Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen mit sich. Zudem bietet unsere neueste Version zeitgleiche Kompatibilität für die neuen Apple Betriebssysteme, die sich derzeit in Beta-Phase befinden und diesen Herbst eingeführt werden.

Mit Version 10.6 können IT-Admins Active Directory Certificate Services integrieren, um digitale Zertifikate auszustellen und als PKI-Anbieter zu agieren. Neben neuen Features konzentriert sich der neueste Release auf Verbesserungen der Leistung und Stabilität, um die bestmögliche Apple Management-Erfahrung für IT-Admins zu kreieren. Administratoren können zudem mit dem Testen von macOS Mojave, iOS 12 und tvOS 12 Betas beginnen.

AD Certificate Services

Ab sofort können Sie Active Directory Certificate Services (AD CS) als PKI-Anbieter in Jamf Pro hinzufügen. Auf diese Weise können Sie AD CS als Zertifizierungsstelle (Certificate Authority = CA) verwenden, um Zertifikate über Konfigurationsprofile auf Computern und mobilen Geräten zu verteilen. Die Integration mit AD CS umfasst die Installation des Jamf AD CS Connectors. Dieser muss vor der Konfiguration der Einstellungen in Jamf Pro installiert werden, um die Kommunikation zwischen Jamf Pro und AD CS über den Jamf AD CS Connector zu ermöglichen.

Nachdem die Kommunikation hergestellt wurde, können Sie Jamf Pro verwenden, um Zertifikate via Konfigurationsprofilen mit AD CS als Zertifizierungsstelle zu verteilen. Zusätzlich können interne Apps verteilt werden, die mit dem Jamf Certificate SDK erstellt wurden. So können Identitäten erschaffen werden, die eine zertifikatbasierte Authentifizierungen unterstützen, um Single Sign-On (SSO) oder andere für Ihr Unternehmen spezifischen Handlungen auszuführen. Mit Jamf Pro können Sie auch eine verwaltete App-Konfiguration während der Verteilung auf die App anwenden, damit die App die erforderlichen Zertifikate anfordern kann.

Weitere Informationen über die Integration mit AD CS erhalten Sie in dem technischen Whitepaper “Integrating with Active Directory Certificate Services (AD CS) Using Jamf Pro”.

Für weitere Informationen über Jamf Certificate SDK besuchen Sie bitte folgende Website:
https://developer.jamf.com/jamf-certificate-sdk.

Zeitgleiche Kompatibilität

Während Apples Worldwide Developers Conference (WWDC) wurden die neuen Betriebssysteme und Verbesserungen für Mobile Device Management (MDM) vorgestellt, die ab diesem Herbst verfügbar sein werden. Um sicherzustellen, dass unsere Kunden bestmöglich auf neue Apple Releases vorbereitet sind, bietet Jamf Pro 10.6 zeitgleiche Kompatibilität mit macOS Mojave, iOS 12 und tvOS 12 Betas. So können Sie direkt mit dem Testen beginnen. Testen Sie Ihre gewöhnlichen Workflows mit der Beta-Software und bereiten Sie Ihr Unternehmen auf die anstehenden Aktualisierungen im Herbst vor.

Wie auch bei anderer Beta-Software sollten Sie sicherstellen, dass Sie Backups haben und nicht in Produktionsumgebungen testen. Schließen Sie sich Diskussionen rund um das Thema „Beta“ in Jamf Nation an und tauschen Sie sich mit anderen über zukünftige Jamf Pro Releases aus. Darüber hinaus können Sie an Diskussionen zum Thema „Beta“ auf Apples Entwicklerseite teilnehmen, um mehr über das neue Betriebssystem zu erfahren.

Jamf wird auf die finale Version des Betriebssystems, die diesen Herbst eingeführt werden wird, vorbereitet sein, um Day-Zero Support anbieten zu können.

Weitere Informationen zu Jamf Pro 10.6 erhalten Sie in den Release Notes.