Jamf Blog

Mac im Unternehmen: die Perspektive eines CIOs in Zahlen

Fletcher Previn, SVP und CIO bei Cisco, kehrte zum JNUC zurück, um uns über Ciscos Mitarbeiterwahlprogramm aufzuklären. Previn präsentierte Daten, die von Ciscos 130.000 Mitarbeiter*innen über die 12 Monate des Programms gesammelt wurden und ging auf die Auswirkungen des Programms auf die Zufriedenheit und Leistung der Mitarbeiter*innen, die IT-Abteilung und die Sicherheitsstärke des Unternehmens ein.

Die IT-Abteilung von Cisco hat vor kurzem ihr Mitarbeiterwahlprogramm verbessert, um den Cisco-Mitarbeiter*innen eine maßgeschneiderte Auswahl zwischen PC und Mac zu bieten, wobei ein verbessertes Angebot für Linux noch in diesem Jahr eingeführt werden soll. Ein Jahr nach dem Start des neu gestalteten Programms führte die IT-Abteilung von Cisco eine Analyse durch, um die Auswirkungen der Mitarbeiterwahl auf das gesamte Unternehmen besser zu verstehen. Für die Studie wurden unternehmensinterne Daten von über 130.000 Cisco-Mitarbeiter*innen aus 99 verschiedenen Ländern ausgewertet.

Cisco SVP und CIO Fletcher Previn kehrte auch in diesem Jahr zur JNUC zurück, um über dieses Programm zu sprechen. Previn ist kein Unbekannter auf dem Gebiet der Mitarbeiterwahlprogramme, da er die beiden größten Mac-in-the-Enterprise-Programme bei IBM und Cisco geleitet hat. In diesem Jahr präsentierte er beeindruckende Statistiken darüber, wie sich die Wahlfreiheit der Mitarbeiter*innen auf die Mitarbeiter*innen UND das Unternehmen auswirkt und gab Einblicke in die Vorteile und Herausforderungen, die diese Initiativen für das Unternehmen mit sich bringen.

Wahlmöglichkeit für Arbeitnehmer*innen, Gewinn für Arbeitnehmer*innen

Wenn wir unsere persönlichen Telefone oder Computer kaufen, wählen wir die Geräte nach unseren persönlichen Vorlieben aus - gefällt uns das Aussehen, die Leistung, die Integration mit anderen Geräten, die wir verwenden, usw. Die Vorliebe für die Geräte, die Sie täglich benutzen, kann sich darauf auswirken, wie viel und wie gut Sie mit ihnen interagieren. Dieser Gedanke steht im Mittelpunkt der Entscheidung der Arbeitnehmer*innen.

Wenn man bei Cisco die Wahl hat, scheinen sich viele Mitarbeiter*innen für Mac zu entscheiden... und das ohne zu zögern. Wenn sie die Wahl zwischen Mac und PC haben, verwenden 60 % der Cisco-Mitarbeiter*innen heute einen Mac, wobei 24 % bei einer Geräteaktualisierung von einem PC auf einen Mac wechseln. Diese Dynamik des Mac im Unternehmen ist nicht neu - IDC hat gerade eine neue Studie veröffentlicht, die die gleiche Verschiebung vorhersagt.

Wenn Sie also einem Mitarbeiter/einer Mitarbeiterin die Möglichkeit geben, auf seinem bevorzugten Gerät zu arbeiten, sollte er zufrieden sein - aber sind sie tatsächlich produktiver? Mit einem Mac können Unternehmen bemerkenswerte Produktivitätssteigerungen erzielen. Eine interne Analyse von Cisco zeigt, dass 33 % weniger IT-Administrator*innen erforderlich sind, um Mitarbeiter*innen zu unterstützen, die Macs im Vergleich zu PCs verwenden. Aber es war nicht nur die IT, die von diesen Gewinnen profitierte. Die Daten von Cisco zeigen, dass auch andere Mitarbeiter*innen erfolgreicher sind: Verkaufsteams, die Mac verwenden, übertreffen ihre PC-Kolleg*innen mit einem 9,8% Anstieg bei der Geschäftsanbahnung, 10,9% Anstieg bei den Buchungen und 9,9% Beschleunigung beim Geschäftsabschluss. Und Software-Ingenieur*innen erstellen fast 11,5 % mehr Codes, wenn sie einen Mac verwenden.

Die Mitarbeiter*innen von Cisco, die Apple verwenden, sind auch insgesamt zufriedener mit ihrer IT. Nutzer*innen, die sowohl einen Mac als auch ein iPhone besitzen und das gesamte leistungsstarke Apple Ökosystem nutzen, waren zu 83 % mit dem IT-Support zufrieden.

Die geschäftliche Seite der Wahlmöglichkeit für Arbeitnehmer*innen: mehr Sicherheit und Kosteneinsparungen

Nicht nur die Produktivität, das Glück und die Zufriedenheit der Arbeitnehmer*innen werden durch die Wahlmöglichkeit der Mitarbeiter*innen gesteigert, sondern es gibt auch andere echte Vorteile für das Unternehmen.

Dies geht aus den Daten hervor:

  • Mac-Benutzer*innen sind fast fünfmal weniger Cyber-Bedrohungen und neunmal weniger Virenproblemen ausgesetzt als PC-Benutzer*innen, basierend auf der Secure Endpoint Detection Software von Cisco.
  • 89 % der Mac-Benutzer*innen nutzen biometrische Daten im Vergleich zu 29 % der PC-Benutzer*innen, ein bekannter Sicherheitsgewinn.
  • Der rationalisierte Upgrade-Prozess für macOS Ventura, der nur einen Monat dauerte, verglichen mit der sechsmonatigen Zeitspanne für Windows 11, zeigt die Flexibilität von Mac bei der Anpassung an neue Technologien.

Während die höheren Anschaffungskosten des Mac für Unternehmen bei der Zuteilung von Mitarbeitergeräten ein Problem darstellen, stellte Cisco fest, dass der Mac über drei Jahre hinweg je nach Modell zwischen 148 und 395 US-Dollar günstiger ist.

Zusammenfassend

Previn lobt die Einführung von Mac bei Cisco und berichtet aus erster Hand über „mehr Sicherheit und Produktivität” bei Mitarbeiter*innen, die sich für Apple entscheiden. Cisco möchte das Mac-Erlebnis neu gestalten, um „Mitarbeiter*innen zu unterstützen, zu engagieren und zu befähigen, ihre beste Arbeit zu leisten”, wobei Jamf das Programm unterstützt.

Open-Source TCO -Rechner

Sind Sie neugierig, wie Cisco sein Mitarbeiterwahlprogramm bewertet hat? Cisco IT entwickelte und nutzte einen internen TCO-Rechner (Total Cost Ownership), um die wichtigsten Komponenten des Programms unter Kostengesichtspunkten zu analysieren. Das Geräteteam von Cisco entwickelte und veröffentlichte einen Open-Source-TCO-Rechner für die Branche. Mit diesem Tool berechnet Cisco seine eigenen TCO für Mac und Windows. Die Teammitglieder, die den Open-Source-TCO-Rechner entwickelten, nutzten ihre Erfahrung bei der Erstellung von TCO-Rechnern für drei große Unternehmen mit jeweils über 100.000 Geräten. Das Team erstellte eine Open-Source-Version, um dieses Werkzeug mit der Gemeinschaft zu teilen und anderen zu helfen, dasselbe zu tun.

Sehen Sie sich den Open-Source-TCO-Rechner an.

Zusammenfassend

„Bei Cisco sind wir dabei, das Mac-Erlebnis neu zu gestalten, um Mitarbeiter*innen zu unterstützen, zu engagieren und zu befähigen, ihre beste Arbeit zu leisten, und wir schätzen Angebote wie Jamf Pro, da wir unser robustes Mitarbeiterwahlprogramm für unsere globale, hybride Belegschaft eingeführt haben.”

— Fletcher Previn, Chief Information Officer von Cisco.

Previns Aufgabe bei Cisco IT ist es, die Mitarbeiter*innen von Cisco zu befähigen, die beste Arbeit ihres Lebens zu leisten. Die Daten zeigen, dass das erweiterte Mac@Cisco-Programm und die insgesamt neu konzipierten Programme für Mitarbeiter*innen die Mitarbeiterzufriedenheit steigern und gleichzeitig die Sicherheit und Produktivität erhöhen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Jamf Blog abbonieren

Industrietrends, Apple Neuigkeiten und das Neueste von Jamf, direkt in Ihrer Inbox.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihre Informationen sammeln, verwenden, offenlegen, übertragen und speichern, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Datenschutzbestimmungen.