Jamf Blog
Students enjoy learning on a Jamf-managed iPad
May 5, 2022 Von Haddayr Copley-Woods

Warum so viele Schulen Apple bevorzugen

Ja, Apple-Geräte haben im Vergleich zu anderer Technologie im Klassenzimmer niedrigere Betriebskosten.

Aber es geht nicht nur um das finanzielle Ergebnis. Apple-Geräte bereiten Schulen besser auf den Fernunterricht vor, verbessern die digitale Kompetenz und vermitteln Schülern Fähigkeiten, die am Arbeitsplatz von morgen erforderlich sind.

Vorteile der Apple Technologie im Unterricht

Einer der Hauptgründe, warum sich viele Schulen für Apple in ihren Klassenzimmern entscheiden, ist die Benutzerfreundlichkeit. Dank der leistungsstarken und intuitiven Benutzererfahrung von Apple können Lehrkräfte und Schüler mehr Zeit für das Lernen nutzen und weniger Zeit darauf verschwenden, die Nutzung der Technologie zu verstehen.

So bleibt mehr Zeit für:

  • Verstärktes Engagement der Schüler
  • Erlernen wichtiger Fähigkeiten wie Zusammenarbeit und Präsentationsfähigkeiten, Arbeiten mit verschiedenen Medien und Lösung komplexer Probleme
  • Personalisierte Unterrichtspläne: Schüler, die in ihrem eigenen Tempolernen, sodass sie nicht von den Mitschülern aufgehalten oder von diesen mitgezogen werden, wenn sie nicht dazu bereit sind.
  • Verbesserung der digitalen Fähigkeiten und Medienkompetenz der Schüler

Technologiegestütztes Lernen

Laut Statista wünschen sich 56 % der Schülerinnen und Schüler weltweit die Möglichkeit, mobile Technologien im Klassenzimmer zu nutzen.

Ein zynisches Angebot für soziale Medien auf ihren Handys? Vielleicht. Aber auch die Lehrer wollen diese Möglichkeit. Tatsächlich sagen 74 % der in den USA befragten Lehrkräfte an, dass die Technologie es ihnen ermöglicht, Inhalte zu vertiefen und zu erweitern.

Es wurde auch nachgewiesen, dass das technologisch verbesserte Lernen mehrere Arten von pädagogischen Methoden unterstützt, die das Engagement der Schüler, das Wissen und die Lernfähigkeit verbessern können. Das kann schülerzentrierte Lernmethoden vorantreiben, wie z. B. integriertes Lernen, umgedrehte Klassenzimmer und problembasierte Lernmethoden.

Schülerzentriertes Lernen

Schülerzentrierte Lernstrategien lassen Schüler an der Gesamtplanung und Implementierung des Unterrichts teilnehmen, und sie sind sogar an der Bewertung beteiligt.

Laut CBE—Life Sciences Education hat sich gezeigt, dass schülerzentrierte Lernmethoden das Lernen und die Einstellung der Schüler zur Bildung verbessern.

Viele Forscher kamen sogar zu dem Schluss, dass schülerzentrierte Lernmethoden dazu führen, dass Schüler wichtige Fähigkeiten beim kritischen Denken, bei der Problemlösung und der Beteiligung an der Gemeinschaft entwickeln.

Schülerzentrierter Unterricht umfasst die Fähigkeit, unabhängig zu arbeiten, betont Zusammenarbeit und suchende Fragen statt Dinge auswendig zu lernen. Er erlaubt es Lehrkräften, sich im Klassenzimmer zu bewegen und Fragen zu stellen, um eine kreative Nachforschung anzuregen.

Das unterscheidet sich deutlich von der traditionellen Methode, bei der Lehrkräfte Vorträge halten und prüfen, und es braucht die richtige Technologie, um das zu unterstützen und zu verbessern.

Apple ermöglicht es Ihnen, Ihren Unterricht wirklich zu verändern.

iPad im Unterricht

Das tragbare, vielseitige und faszinierende iPad kann aufregendes, interaktives Lernen und Teamwork fördern.

Wenn alle Schüler iPads besitzen, ist es möglich, individuelle Unterrichtsinhalte zu bieten, die es den Lernenden ermöglichen, das Tempo ihres Fortschritts selbst zu bestimmen. Man kann das iPad auch als Multimedia-Zentrum für Präsentationen verwenden, eine Möglichkeit, die Schüler produktiv und sicher arbeiten zu lassen, und als hervorragende Quelle für technologiebasierte Kenntnisse und Fähigkeiten.

Mit den richtigen Apps wie Jamf School und Jamf Teacher können Lehrkräfte das iPad sogar zur Unterrichtsplanung, zum Verteilen von Unterrichtsmaterial und dazu verwenden, mit Schülern in Kontakt zu bleiben.

Apple Partnerschaften und Integrationen

Man verbindet Apple und Microsoft nicht unbedingt, aber iPad und MacBook Technologien machen es einfach Google Classroom und pädagogische Microsoft Tools einzusetzen.

Mit den Apple School Manager Integrationen haben Lehrer eine Vielzahl beliebter Bildungstechnologien zur Hand, darunter auch die Apple School Manager Software:

  • GeoGebra
  • Desmos
  • Sphero Robotics
  • Showbie
  • Explain Everything! Interaktives Whiteboard

Apple macht Lernen leichter zugänglich

Apple war schon immer ein Vorreiter in Sachen Barrierefreiheit. Schulen, die Schüler, Lehrkräfte und Eltern mit Behinderungen besonders unterstützen, finden in ihren Apple-Geräten zahlreiche Funktionen für die Barrierefreiheit, wie z. B.:

  • Geführter Zugriff und Hintergrundgeräusche für Schüler mit Autismus und anderen neurologischen Behinderungen
  • VoiceOver, Sprachausgabe und die Diktierfunktion für visuell beeinträchtigte Schüler oder Schüler mit Legasthenie, Dysgraphie und anderen Lernbehinderungen und -unterschieden
  • Assistive Berührungs- und Schaltersteuerung und Eye-Tracking für physisch behinderte Schüler
  • Untertitel für gehörlose und schwerhörige Schüler
  • Siri für Lehrer und Eltern, die Schwierigkeiten beim Tippen haben oder eine Erinnerung benötigen

MDM im Bildungsbereich

Durch ein leistungsstarkes aber intuitives Mobile Device Management (MDM) System wie Jamf School oder Jamf Pro können Mac Administratoren auf Schul- und Bezirksebene den Überblick über die Apple Geräte von Schülern und Lehrkräften behalten, sowie Berechtigungen verwalten und Eltern unterstützen. Sie können Aktualisierungen durchführen und mühelos einige der hervorragenden Integrationen installieren, über die wir hier gesprochen haben.

Stellen Sie sicher, dass Sie ein MDM mit verfügbaren Sicherheitsfunktionen ausgewählt haben, darunter Screening, Malware-Scans und verhaltensbasierte Sicherheit. Sie sollten auch sicherstellen, dass Ihr MDM auf Apple spezialisiert ist. Die Verwendung von MDMs für mehrere Betriebssysteme kann dem IT-Personal der Schulen eine Menge Kopfschmerzen bereiten. Und vergessen Sie nicht die Fähigkeiten zur Bestandsverfolgung!

Sie sollten auch darauf achten, dass Ihr MDM möglichst intuitiv und unkompliziert ist – vor allem in kleinen Schulen, die keine IT-Abteilung besitzen, sondern wo Lehrkräfte und Administratoren Geräte verwalten müssen.

Mit dem richtigen Verwaltungssystem und der entsprechenden Apple Technologie ist dem Lernfortschritt Ihrer Schüler keine Grenze gesetzt!

Photo of Haddayr Copley-Woods
Haddayr Copley-Woods
Jamf
Haddayr Copley-Woods is a senior copywriter in Jamf's marketing department. She blogs about education, accessibility, security and other issues affecting Mac admins.
Jamf Blog abbonieren

Industrietrends, Apple Neuigkeiten und das Neueste von Jamf, direkt in Ihrer Inbox.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihre Informationen sammeln, verwenden, offenlegen, übertragen und speichern, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Datenschutzbestimmungen.