Überspringen und zu den Hauptinhalten

Telearbeit aus dem Homeoffice: Teil 3 - Laufender Support für alle Mitarbeiter – egal wo.

Das Arbeiten hat sich verändert. Es ist Zeit, sich anzupassen.

Immer mehr Unternehmen lockern ihre Richtlinien für die Fernarbeit und die Arbeit von zu Hause aus - sei es aus Gründen der Gesundheit, der Mitarbeiterbindung oder der Mitarbeiterproduktivität.

In unserer Blog-Serie erläutern wir, wie Sie Ihre Mitarbeiter und die gesamte Organisation am besten unterstützen können:

Teil 1: Erfolgreiches Onboarding von Fern- und Vor-Ort-Personal

Teil 2: Sichere Anbindung von Mitarbeitern an Ressourcen, unabhängig von ihrem Standort

Teil 3: Vollständige Unterstützung der ständigen und vorübergehend entfernten Mitarbeiter

Laufender Support für alle Mitarbeiter – egal wo.

Das Onboarding, also die Aufnahme und Integration der Mitarbeiter, sowie eine sofortige, sichere Verbindung zu den nötigen Ressourcen sind die ersten beiden Schritte um sicherzustellen, dass externe Mitarbeiter produktiv arbeiten können. Doch genau so wichtig ist die laufende Verwaltung der Geräte.

Jamf Pro und Jamf Now kommunizieren über den Apple Push Notification Service (APNs) mit den Geräten und geben ihnen entsprechende Anweisungen. So wird eine ständige Verbindung zu den Geräten gehalten, sodass sich die ITAbteilung nicht mehr darum kümmern muss. Wenn die IT-Abteilung ein (extern oder intern genutztes) Gerät ändern möchte, sendet sie einfach per APNs ein Konfigurationsprofil oder einen MDM-Befehl. VPN, E-Mail, WLAN und zahllose andere Einstellungen können automatisch auf die Geräte der Mitarbeiter angewendet werden, ohne dass die Mitarbeiter dabei tätig werden müssen.

Zielgerichtete Einstellungen auf mehreren Geräten

Mit der patentierten Technologie dynamischer Gruppen von Jamf Pro können Sie einzelne Geräte oder Gerätegruppen auf intelligente Weise zielgerichtet konfigurieren. Mit der intelligenten Zielgruppenorientierung von Jamf Pro erfassen Sie die Bestandsdaten aller verwalteten Geräte und lösen bei Bedarf automatisch Maßnahmen aus, die die ganze Gruppe oder eine Untergruppe betreffen. Wenn beispielsweise weitere Mitarbeiter künftig extern arbeiten, können Sie all diese Mitarbeiter einer intelligenten Gruppe zuweisen und jedem Gerät in der Gruppe automatisch ein VPN-Konfigurationsprofil bereitstellen, um einen nahtlosen Zugriff auf Unternehmensressourcen zu gewähren.

Sie haben alternativ die Möglichkeit, den Mitarbeitern Elemente per Self Service on-demand zur Verfügung zu stellen. Die IT-Mitarbeiter richten den Self Service App-Katalog mit freigegebenen Konfigurationen, Ressourcen, Skripts zur Behebung gängiger Probleme, Lesezeichen und vertrauenswürdigen Apps ein, die die Mitarbeiter dann eigenständig herunterladen und nutzen können. Die Benutzer sind so in der Lage, jederzeit und von jedem Standort aus auf alle Ressourcen zuzugreifen, ohne dass in der IT-Abteilung auch nur eine Helpdesk-Supportanfrage zu diesen Themen eintrifft.

Innovative App-Verwaltung

Die Wirtschaft stützt sich auf Apps. Die Verwaltungsstrategie des Unternehmens muss diese Tatsache auf angemessene Weise berücksichtigen. Durch die Integration mit Apple Business Manager können Apps über Jamf Pro im App Store gekauft (oder im App-Verzeichnis Ihres Unternehmens bestellt) und direkt auf den Geräten bereitgestellt werden. Auch diese Apps können im Push-Verfahren auf die Geräte übertragen oder per Self Service bereitgestellt werden.

Die Bereitstellung der aktuellsten Apps und Betriebssystemversionen ist für die Sicherheit des Geräts und des Unternehmens ebenfalls von großer Bedeutung. Mit Jamf Pro und Jamf Now kann die IT-Abteilung Apps und Betriebssysteme auf effiziente Weise bereitstellen und den Vorgang mithilfe von Bestandsmeldungen überwachen. Sie können die Verfügbarkeit neuer Betriebssystemversionen auch hinauszögern, um den IT-Mitarbeitern Gelegenheit zu geben, neue Betriebssystemversionen zu prüfen, bevor diese für die Endanwender verfügbar gemacht werden. Dies ist eine weitere Möglichkeit, wie Jamf Pro den IT-Helpdesk entlasten kann und die Benutzer befähigt, auch ohne ITSupport erfolgreich zu arbeiten

Besserer Schutz für Macs

Wenn immer mehr Mitarbeiter Macs für die Arbeit nutzen, ist eine Sicherheitslösung speziell für Macs nötig. Nutzen die Mitarbeiter zuhause ihre eigenen Computer, entstehen dadurch neue Gefahren durch Angriffe auf Unternehmensressourcen. Mitarbeiter besuchen möglicherweise Websites, die sie in einem Unternehmensnetzwerk normalerweise nicht öffnen würden, nutzen die Geräte für private E-Mails oder gestatten es ihren Kindern, auf einer Website Spiele zu spielen. Wenn dadurch Malware auf ein Gerät gelangt, stehen die Mitarbeiter der Sicherheits- und IT-Abteilung vor der zusätzlichen Herausforderung, solche Angriffe ferngesteuert abzuwehren.

Durch die Nutzung von nativen Apple Sicherheitstools – wie beispielsweise dem neuen Endpoint Security Framework von Apple und der Analyse von macOS Systemereignissen auf dem Gerät – bietet Jamf Protect benutzerdefinierte Sicherheitsanalysen und Erkennungsfunktionen, die Spezialisten für Gerätesicherheit oder aber auch ITAdministratoren in Unternehmen unübertroffene Transparenz bei ihrem gesamten Bestand an Macs liefern, unabhängig vom Standort. Mit Jamf Protect und Jamf Pro verfügen Sie über einige der besten Tools auf dem Markt, um Vorfälle mit Macs zu identifizieren und zu beheben, ohne dass die Geräte jemals in das Unternehmensnetzwerk eingebunden werden müssen:

  • Empfangen Sie in Echtzeit Warnmeldungen über verdächtige Aktivitäten.
  • Untersuchen Sie auf den Geräten erfolgte Aktivitäten.
  • Richten Sie proaktiv Sperren gegen bekanntermaßen schädliche Apps ein.
  • Isolieren Sie ein Gerät von kritischen Ressourcen.
  • Entfernen Sie schädliche Dateien von den Geräten.
  • Stellen Sie macOS und installierte Apps erneut bereit.

Unterstützen Sie die moderne, mobile Belegschaft

Die derzeitige Gesundheitskrise ist nur ein Grund dafür, dass Unternehmen neue Arbeitsabläufe etablieren müssen, um die Sicherheit und Produktivität ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten - egal wo sie sich befinden.

Der Trend zum Arbeiten von Zuhause wird sich zukünftig fortsetzen. Um eine positive Unternehmenskultur aufrechtzuerhalten, müssen Mitarbeiter im Homeoffice genauso unterstützt werden wie ihre Kollegen im Büro. Jamf macht dies möglich und bietet gleichzeitig die beste und sicherste Mitarbeitererfahrung.

Registrieren Sie sich noch heute für Ihre kostenlose Testversion und überzeugen Sie sich selbst. Und wenn Sie erst einmal Kunde sind, nutzen Sie die Vorteile von über 130 kostenlosen Online-Schulungsmodulen, die Ihnen zeigen, wie Sie Jamf am besten nutzen können, um Ihre Mitarbeiter zu befähigen.

Sie dürfen sich bereits auf Teil 3 unserer Blog-Serie freuen. Melden Sie sich in der Zwischenzeit bereits für unser deutschsprachiges Webinar am 16. April an, um weitere Möglichkeiten zur Unterstützung von Mitarbeitern an entfernten Standorten zu erfahren.