Überspringen und zu den Hauptinhalten

Brad Anderson von Microsoft berichtet über Conditional Access

„Verstöße und Angriffe auf die Sicherheit sind heute so ausgereift und verbreitet, dass der Menschenverstand allein dies nicht mehr bewältigen kann“, sagt Brad Anderson, Corporate Vice President von Microsoft.

„Verstöße und Angriffe auf die Sicherheit sind heute so ausgereift und verbreitet, dass der Menschenverstand allein dies nicht mehr bewältigen kann“, sagt Brad Anderson, Corporate Vice President von Microsoft.

In diesem Video erläutert Brad Anderson, Corporate Vice President des Enterprise Client & Mobility (ECM) Teams bei Microsoft, die Partnerschaft zwischen Jamf und Microsoft, die eine automatisierte Compliance Management Lösung für Mac Geräte bietet, die auf Anwendungen zugreifen, die mit Azure AD Authentifizierung eingerichtet wurden. Diese Zusammenarbeit nutzt den bedingten Zugriff, um sicherzustellen, dass nur vertrauenswürdige Benutzer von konformen Geräten, die genehmigte Anwendungen verwenden, auf Unternehmensdaten zugreifen.

"Jedes Unternehmen wird eine Mischung aus Geräten und Betriebssystemen, welche wir mit modernen Managementprinzipien kombinieren", sagte Anderson. "Das unterstützt letztlich Ihre Endanwender, senkt Ihre Kosten. Wir haben jetzt eine umfassendere Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, auf dem Gerät ihrer Wahl zu arbeiten."

Die Rolle dieser Partnerschaft besteht darin, einen sicheren und modernen Arbeitsplatz zu schaffen, der von den Anwendern geliebt und von der IT vertraut wird. Da mehr Daten in der Cloud und weniger hinter einer Firewall leben, müssen Unternehmen von einem perimeterbasierten Sicherheitsmodell zu einem identitätsbasierten Modell übergehen. Was diesen Prozess von anderen Anbietern, die einen bedingten Zugriff beanspruchen, unterscheidet ist, dass Geräte nicht verpflichtet sind, den Proxy zu passieren. Durch die Vermeidung des Proxy genießen Unternehmen einen sichereren Schutz. Anderson glaubt, dass dies dazu beitragen könnte, 80 Prozent der Verstöße zu lindern.

Für weitere Informationen zur Partnerschaft zwischen Jamf und Microsoft und um zu erfahren, wie Ihr Unternehmen Daten besser schützen kann, kontaktieren Sie uns noch heute: https://www.jamf.com/de/kontakt/